Landseer von den Barumer Eichen

Dilja vom Kappwald

Moin Moin, ich bin Dilja. Der Name kommt aus dem isländischen und bedeutet "Die am Sonntag geborene". Und das bin ich.
Am 11. Juni 2017 kam ich in Lindenfels mit meinen neun anderen Wurfgeschwistern auf die Welt. Meine Zuchtstätte heißt "vom Kappwald". Meine Mutter ist Jule vom Philippseck und mein Vater ist Kleiner Prinz vom Keltenhügel. Mein jetziges Frauchen und ich kennen uns seit meiner fünften Lebenswoche, und es war Liebe auf den ersten "Schlabberkuß". Am 20. August kam ich dann in mein neues Zuhause. Ich liebe es mit den anderen Hunden zu toben sowie die alte Dame Alma ab und zu aus ihrer Reserve zu locken. Seit meiner 16ten Lebenswoche gehe ich mit Frauchen zum Mantrailing, neben der Hundeschule. Meine große Leidenschaft ist, neben meinem Menschen zu gefallen, das Fressen. Ständig habe ich Hunger und experimentiere da auch schon mal mit Sachen, die eigentlich nicht zum fressen sind. Zum Glück ist Frauchen nie lange böse mit mir. Sie sagt das liegt an meinen Augen und dem Charme. Herrchen ruft mich liebevoll "Flummi" oder „Frechdachs“ und dem Namen mache ich alle Ehre.
Frauchen ruft mich Schmutzfink, da durch mein langes Fell viel Dreck mit ins Haus kommt. Ich buddle nämlich leidenschaftlich tiefe Löcher, um entweder den Wühlmäusen zu Leibe zu rücken oder Blumenzwiebeln zu ernten.


Ahnentafel - zum Vergrößern bitte anklicken

Urkunden - zum Vergrößern bitte einzeln anklicken